13.10.2016

Startschuss für die  Spielzeit 2017

Die Neue Eutiner Festspiele gGmbH hat für die Saison 2017 die beliebteste Operette der Musikgeschichte ins Programm aufgenommen. Nach 12 Jahren kehrt „Die Fledermaus“ nach Eutin zurück. Spielzeit vom 08. Juli – 26. August 2017

Programm:

„Die Fledermaus“ von Johann Strauss wird 11 Mal auf der Freilichtbühne zu sehen sein. Eine Fülle weltbekannter Melodien hält einer vergnügungssüchtigen Gesellschaft einen heiter-ironischen Spiegel vor. Intendantin Dominique Caron versichert: „Wir werden unseren Gästen einen beschwingten und unvergessenen Abend mit wunderschönen Bildern und hervorragenden Solisten auf der Seebühne bieten.“

Vier Sonderveranstaltungen vervollständigen das Programm der Festspiele 2017:

  • Romantische Reise von Weber bis Wagner
  • Die wunderbare Welt der Operette
  • Die Wolfsschlucht (Crossover)
  • Gala-Abend am Eutiner See

Auch für die kommende Spielzeit konnten Romely Pfund und Leo Siberski als Dirigenten gewonnen werden. Die im Jahr 2016 gegründete KaPhiL! wird als Orchester die Festspiele begleiten.

 Parken:

Mit dem Ende der Landesgartenschau wird es eine neue Zuwegung geben. Die Zufahrt (ehemals Tor 6) an der Oldenburger Landstraße führt direkt zur Opernscheune und bietet Parkmöglichkeiten auf dem Bauhofgelände.

Vorverkauf:

Ab Montag, 17. Oktober können für die Spielzeit 2017 Tickets gekauft werden. Jeweils montags - donnerstags von 11 - 16 Uhr nehmen Mitarbeiter Bestellungen persönlich entgegen. Ticketzentrale: (04521 800 10) Selbstverständlich ist auch eine Onlinebuchung über www.eutiner-festspiele.de sowie der Kauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen möglich.

Rabattaktion:

Für Besucher, die bis zum 01.12.2016 ihre Karten kaufen, wird ein Frühbucherrabatt von 15 % gewährt.

Eintrittspreise:

Die Eintrittspreise sind unverändert.

8. April 2016

Neue Partnerschaft zwischen der Sparkasse Holstein, der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein und den Eutiner Festspielen

Neue Kammerphilharmonie Lübeck bei den Eutiner Festspielen für Carmen

Für die Unterstützung der Spielzeit 2016 konnten die Eutiner Festspiele einen weiteren starken Partner hinzugewinnen. Mit der Sparkasse Holstein und ihrer Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein wird eine neue strategische Partnerschaft geschlossen, die auch in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden soll.

V.l.n.r.:  Dr. Lüdige, Kuhnert, Caron, SiberskiSo werden die Sparkasse Holstein und ihre Stiftung in der Spielzeit 2016 die Einbindung der neu gegründeten Kammerphilharmonie Lübeck (KaPhiL!) als zweites Festspielorchester ermöglichen. Mit der 2016 aus der Taufe gehobenen KaPhiL! verfolgen die Gründer das Ziel, mit frischem Wind in der Musikszene Schleswig-Holsteins neue Räume zu schaffen, um besonders für junge Generationen ein attraktives Bild von klassischer Musik zu vermitteln.  Ihren ersten öffentlichen Auftritt wird die Kammerphilharmonie im Rahmen der Eutiner Festspiele mit der musikalischen Begleitung der Oper Carmen unter der Leitung ihres Chefdirigenten Leo Siberski haben, die am 8. Juli Premiere feiert.

Gemeinsam mit ihren 17 Stiftungen unterstützt die Sparkasse Holstein jährlich über 1.000 gemeinnützige Einrichtungen und regionale Projekte in ihrem Geschäftsgebiet und ist damit einer der größten Förderer in der Region. „Mit unserer Partnerschaft mit den Eutiner Festspielen unterstreichen wir die hohe Bedeutung, die diese für das kulturelle Angebot weit über die Grenzen Eutins hinaus haben“, erläutert Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, und ergänzt: „Die Eutiner Festspiele haben unter der Leitung von Frau Kuhnert und ihrem Team maßgeblich an Professionalität gewonnen und sich gut weiterentwickelt. Mit der Einbindung des zweiten Festspiel-Orchesters wird sich die Qualität der Veranstaltungen weiter erhöhen. Als langfristiger Partner möchten wir dazu beitragen, dass diese  positive Entwicklung auch in der Zukunft kontinuierlich weitergeführt wird.“ Qualität, Professionalität und Kontinuität seien auch für die Sparkasse von besonders hoher Bedeutung, so der Vorstandsvorsitzende weiter. Die Partnerschaft zwischen der Sparkasse Holstein, ihrer Stiftung und den Eutiner Festspielen beschränkt sich jedoch nicht allein auf das finanzielle Engagement. „Wir arbeiten auf allen Ebenen vertrauensvoll zusammen. So präsentieren sich die Festspiele zum Beispiel auf dem Hamburger Derby, das wir als Sponsor unterstützen“, berichtet Dr. Lüdiger.

„Für die konsequente Weiterentwicklung der Festspiele werden in den nächsten Jahren solide Partnerschaften erforderlich sein. Ich freue mich sehr, dass nun ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung gesetzt wurde und wir mit der Sparkasse Holstein und der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein erneut starke Partner gefunden haben. Hinsichtlich des kontinuierlichen Ausbaus unseres regionalen Kundenstammes ist die Sparkasse Holstein ein perfekter Partner für uns – neben der finanziellen Unterstützung dürfen wir auch deren großes, solides Netzwerk nutzen“, bekräftigt Sabine Kuhnert, Geschäftsführerin der Eutiner Festspiele.

 

24.03.2016

Neue Kooperation

Rabattvorteile bei den Festspielen für SoVD-Mitglieder

Mitglieder des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) profitieren schon lange von attraktiven Konditionen bei verschiedenen Kooperationspartnern des Sozialverbandes Deutschland.

Nun ist mit den Eutiner Festspielen ein weiterer attraktiver Partner hinzugekommen. Denn mit ihrem Mitgliedsausweis sichern sich SoVD-Mitglieder des Landesverbandes Schleswig-Holstein beim Kartenkauf ab sofort 20 Prozent Ermäßigung auf die Tickets aller Preiskategorien der Eutiner Festspiele. Der Rabatt wird gewährt, wenn die Karten direkt bei den Eutiner Festspielen gebucht und der Mitgliedsausweis vorgelegt werden kann.

Oper und Operette stehen im Mittelpunkt der Eutiner Festspiele. Mit den Opern Der Freischütz von Carl Maria von Weber und Carmen von Georges Bizet bringen die Festspiele im Sommer 2016 zwei besonders beliebte Werke auf die Eutiner Seebühne. Für gute Laune wird darüber hinaus die federleichten Operette Der Vogelhändler von Carl Zeller in einer farbenfrohen Inszenierung sorgen.

Gerade im Landesgartenschaujahr 2016 in Eutin lohnt sich der Besuch der Eutiner Festspiele, denn die Festspielbühne liegt direkt auf dem neu gestalteten Landesgartenschaugelände.

Karten können telefonisch unter 04521-80010 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. Kartenvorverkauf in der Opernscheune der Neuen Eutiner Festspiele gGmbH Am Schlossgarten 7, 23701 Eutin, ab dem 18.04. auch im Kartenhäuschen am Jungfernstieg, 23701 Eutin.

Das neue Team für die musikalische Leitung: Dirigent Leo Siberski, Doris Vetter, Leiterin des Eutiner Festspielchors, Intendantin Dominque Caron und Dirigentin Romely Pfund.

Das neue Team für die musikalische Leitung: Dirigent Leo Siberski, Doris Vetter, Leiterin des Eutiner Festspielchors, Intendantin Dominque Caron und Dirigentin Romely Pfund.

 

25. 01. 2016

Festspiele starten mit renommierten Gastdirigenten in die Spielsaison 2016

Eine Dirigentin und ein Dirigent werden im Sommer 2016 die Eutiner Festspiele als Gastdirigenten musikalisch bereichern. Sie lösen den bisherigen Generalmusikdirektor Urs-Michael Theus ab, der im Dezember 2015 sein Engagement bei den Eutiner Festspielen nicht verlängert hatte.

Leo Siberski wird im Sommer 2016 „Carmen“ und die Operette „Der Vogelhändler“ dirigieren. Siberski war von 2011 bis 2015 stellvertretender Generalmusikdirektor und Erster Kapellmeister am Theater Kiel und ist dort weiterhin Gastdirigent. Seine Musiker-Karriere startete Siberski in den Neunziger Jahren als eines der jüngsten Mitglieder des Bayreuther Festspielorchesters. Nach der Ausbildung zum Dirigenten, während der er u.a. mit Größen wie Fabio Luisi, Daniel Barenboim, Kent Nagano und Vladimir Jurowski zusammengearbeitet hat, folgten zahlreiche Engagemen-ts bei nationalen wie internationalen Orchestern und Theatern. 

Mit Romely Pfund konnte eine weitere hoch qualifizierte Dirigentin gewonnen werden. Die gebürtige Dresdnerin leitete bereits namhafte Orchester wie die Dresdner Philharmonie, das Leipziger Gewandhausorchester und die Bergischen Symphoniker. Seit 2013 lehrt sie als Dozentin das Fach Musikalisches Ensemble, Dirigieren und Partienstudium an der Musikhochschule Lübeck. Im Sommer wird sie das Orchester für den „Freischütz“ dirigieren.

Festspiel-Geschäftsführerin Sabine Kuhnert: „Ich freue mich, dass wir aus der Region so ausgezeichnete und vielseitige Künstler für die Orchesterleitung in diesem Jahr gewinnen konnten, die hier in Schleswig-Holstein wohnen.“ Die beiden Gastdirigenten werden zunächst für die Spielzeit 2016 verpflichtet.

Für den Eutiner Festspielchor konnte bereits im Herbst die Hamburgerin Doris Vetter gewonnen werden. Vetter ist u.a. Chorleiterin des Chorverbandes Hamburg und des Hamburger Operettenchores. Sie ist Initiatorin bekannter Veranstaltungen wie „Musik rocks!“ und leitete Großchöre wie „Young Voices“ oder das Pop Oratorium „Die 10 Gebote“.
„Mit dieser Konstellation werden wir unserem Publikum auch bei der musikalischen Leitung noch ein Stück mehr Vielfalt und Qualität bieten können“, so Dominique Caron, Intendantin der Eutiner Festspiele.

 

 Wir danken der Ulbricht StiftungLand Schleswig Holstein Wir danken der Sparkasse Holstein Wir danken der Sparkassen-Kulturstiftung OstholsteinSWE-LogoStadt EutinKreis OstholsteinEutiner KulturgenossenschaftfamilaNDR-kultur
NDR Welle NordKSK IngenieureAutohaus am BungsbergLMK Einkaufswelt