Eutiner Festspiele 2014: Top Opern- und Musicalsolistinnen, Solisten und Bühnen-Akteure!

Mit nicht nur in Eutin beifallbekannten Besetzungsgrößen der letzten zwei  Spielzeitjahre, sondern auch mit neuen, im wahrsten Sinne, hörenswerten Entdeckungen und Debütanten, geht die Spielzeit 2014 in ihre arbeitsaktive Vorzeit und bald beginnende Probenzeit für Oper, Musical und vieles mehr. Dominique Caron hat einen deutschlandweiten, künstlerischen “Check-Marathon” hinter sich gebracht und bringt die überzeugendste  Stimmen davon auf unsere Freilichtbühne. Für Verdis große Oper “Troubadour” und das weltberühmte Broadway-Musical “Anatevka”.

Eutiner Festspiele mit bravurösem Kooperationskonzert im Eutiner Schloss!

Viele Bravos und ein langanhaltender Applaus für eine ziel- und ereignisorientierte Kultur-Symbiose zwischen den Festspielen, dem Schloss und (auch) der Kulturpolitik unseres Landes, so konnte man es hören, sehen und begeistert sein. “Jazz trifft Klassik” mit Dr. Robert Walzel, Klarinette und Steven Glaser, Flügel, war eine schöne wie relevante Auftakt-Idee.

„Die Eutiner Festspiele sind ein grandioser Höhepunkt der Kulturlandschaft in Schleswig-Holstein“, betonte Landtagspräsident Klaus Schlie und lobte die Zusammenarbeit zwischen den Fördervereinen vom Schloss Eutin und den Festspielen ebenso wie das Engagement der Wirtschaftsvereinigung Eutin. Das Zusammenspiel zwischen Wirtschaft und Kultur werde in Eutin in exzellenter Form gestaltet, so Schlie. „Wir arbeiten zusammen, um die Marke Eutin nach vorne zu bringen“, ergänzte Hausherr Christian Herzog von Oldenburg.

Mit dem Konzert, das für die Mitglieder vom Freundeskreis Schloss Eutin und dem Förderverein der Eutiner Festspiele sowie deren Gästen war, startete das gefeierte Duo-Ensemble aus Amerika seine Tournee durch Europa. Seit mittlerweile 25 Jahren konzertieren Dr. Robert Walzel und Steven Glaser gemeinsam. Durch die Kooperation zwischen der School of Music der Kansas University (KU) und den Eutiner Festspielen ist Dr. Robert Walzel, Dekan der School of Music,  mit Eutin eng verbunden. Auch in der kommenden Spielzeit werden Musikstudierende aus Kansas den Chor und das Orchester in den Inszenierungen „Der Troubadour“ und „Anatevka“ verstärken. „Die Einbindung der Studierenden in den professionellen Opernbetrieb der Eutiner Festspiele hat die beteiligten Studierenden nachhaltig und positiv verändert“, erklärte Dr. Robert Walzel und sieht der kommenden Spielzeit freudig entgegen, für die nur die besten Musiker seiner Hochschule ausgewählt wurden.

Neue Chorleitung der Eutiner Festspiele: Carsten Bowien aus Hamburg.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Carsten Bowien einen erfahrenen Chorleiter für uns gewinnen konnten“, freuen sich Intendantin Dominique Caron, Generalmusikdirektor Urs-Michael Theus und Geschäftsführerin Tina Ziegler. „Bowien wird das hohe Niveau des Chores fördern und weiter ausbauen…!“

Carsten Bowien ist gebürtiger Hamburger. Er studierte in Detmold, München und in der Schweiz Musiklehrer, Klavier und Dirigieren (bei Hermann Michael und Ralf Weikert). Erste Engagements führten ihn an Theater in München und Passau. In Detmold war Carsten Bowien Chordirektor und Kapellmeister. Es folgte eine Zeit als Dirigent für große Musical-Ensuite-Produktionen in Stuttgart und Hamburg, die von Gast-Engagements in Bremen, Flensburg, Jena, Sondershausen sowie in Ungarn und Rumänien begleitet wurden. Zuletzt war Carsten Bowien als musikalischer Leiter von mehreren Produktionen der Jungen Oper Lübeck und der Lübecker Sommeroperette verantwortlich. Zudem  arbeitete er als Chordirektor am Volkstheater Rostock und Leiter der Rostocker Singakademie.

Nach seinem passionierten Theaterleben ist der 43-Jährige heute in seiner Geburtsstadt als Schulmusiklehrer sowie als Dozent an der Musikhochschule Rostock und an der Sängerakademie Hamburg tätig.

 

“Jahre kommen, Jahre gehen” – willkommen Eutiner Festspieljahr 2014!

“Jahre kommen, Jahre gehen” ist einer der wunderbaren Musical-Songs aus unserem 2014er Musical “Anatevka”: Positiv, schwungvoll, herausfordernd, sehr persönlich. So sieht auch die Führung der Eutiner Festspiele das neue Kulturjahr ihrer Festspielstadt Eutin und der wunderbaren Seebühne. Mit Verdis großer Oper “Der Troubadour”, vielen Konzert- und Extra-Events, Überraschungs-Aufführungen für junge und ganz junge Festspielbesucher und weiteren, kreativen Kulturakzenten. Seien Sie willkommen und beginnen Sie zu planen. Von wo immer Sie zu unserer Festspiel-Atmosphäre 2014 und in unsere schöne Seenstadt kommen wollen: Sie werden vieles genießen können!

Mehr Chic, Stil & Charme in der Kartenzentrale der Eutiner Festspiele. Herzlich willkommen!

Rechtzeitig zur Adventszeit wurde die Kartenzentrale in der Opernscheune der Eutiner Festspiele renoviert und festlich hergerichtet. Dort findet am Sonnabend, den 7. Dezember, von 10 bis 16 Uhr eine Einweihungsfeier statt. Bei Punsch, Gebäck und netten Gesprächen wollen Intendantin Dominique Caron und Geschäftsführerin Tina Ziegler mit ihrem Team die Besucher bei einem Advent-Klönschnack auf Weihnachten und die kommende Spielzeit  einstimmen. Zugleich wird Suzann Kley als neue Leiterin der Kartenzentrale begrüßt und vorgestellt. Sie  steht künftig, gemeinsam mit ihrem Team, den Festspielgästen- und Kunden mit Rat und Tat zur Verfügung. Das passende Weihnachtsgeschenk hält sie ebenfalls bereit: festlich verpackte Gutscheine und Festspielkarten für die beiden Inszenierungen „Anatevka“ und „Der Troubadour“ sowie für die „Gala-Abende“ 2014. Die charmanten Team-Damen der Kartenzentrale Opernscheune, von links nach rechts: Suzann Kley, Maren Lücke, Ingeborg Hennig, Christiane Tesnau.


Große Oper “Der Troubadour” und großes Musical “Anatevka”: Die Eutiner Festspiele 2014 sind in guter Vorbereitung.

Eutiner Festspiele 2014 Der TroubadourEs sind zwei weltbekannte und publikumsbegehrte Bühnenereignisse, die in der kommenden Spielzeit 2014, die Eutiner Festspiele bieten werden.

Verdis großes Opernwerk, das Liebe, Leidenschaft, Wahn und Schicksal in einem emotional erlebten Feuersturm darstellt und mit der vielleicht großartigsten Arien- und Melodien-Vielfalt des berühmten Komponisten aufwarten kann.

“DER TROUBADOUR” (“Il Trovatore”) wird italienisch gesungen, erklärt sich aber durch impulsive, dichte Handlungslinien in südländischem Temperament und durch Faszination.

 

 

 

 

 

Eutiner Festspiele 2014 Anatevka

ANATEVKA” ist nicht nur ein oft interner “Mitsummer” des vielfach ergriffenen, wie ebenso begeisterten Publikums.

Es ist eine familiäre Parabel von Glück, Plagen, Zukunft und emotionaler Identität zwischen verschiedenen Charakteren, Lebensumständen und Aussendruck. Auch, sozusagen, ein heutiges Lebensthema. Aber Tevje, das Familienoberhaupt, kann mit seinem feinen Humor und seiner Herzenswärme allen einen wunderbaren Weg aufzeigen. Mit herrlichen Impulsen und großem Verständnis für gute und auch manchmal komplizierte Lebenslinien.

Dominique Caron’s Motto der Spielzeit 2014: “Liebe, Wahn und Herzenwärme” wird durch diese beiden, großen Bühnenereignisse wunderbar aufgespielt. Mit zwei völlig unterschiedlichen, kulturellen Bühnen- und Festspiel-Charakteren. Auch das macht die Eutiner Festspiele 2014 wieder, und mindestens, doppelt besuchswert.

Im Moment laufen schon viele Vorbereitungen: Auditions (Hörproben) in ganz Deutschland mit ausgezeichneten Solisten, Inszenierungs-Facetten, kreative Bühnenbild-Ideen, Kalkulationen, interessante Zusatzprogramme und vieles mehr. Im Herbst und Winter 2013 also: Engagiertes, kulturelles Arbeiten für Sie, unsere Freunde und kommenden Zuschauer  2014!

 

Eutiner Festspiele ziehen Gewinner-Karten für das große 2014 Musical “Anatevka”!

Das war die gute Idee:
An beiden Abenden unserer Festspiel-Galas 2013, am 23. und 24. August 2014, gab es die Vorschaukarten 2014 mit Gewinn-Idee durch Extra-Nummern. Und schon war die Ziehung der 3 Gewinn-Nummern für je 2 Karten zu unserer großen Musical-Premiere “Anatevka” am 25. Juli 2014 um 20 Uhr.

Die Gewinn-Nummern sind: 348, 652 und 2277. Herzlichen Glückwunsch!

Und gleich anrufen, mit der Gewinnerkarte vorbeischauen oder uns die Gewinnerkarte senden, damit wir Ihnen umgehend die Musical-Premierenkarten fest und gratis in die Hände geben oder schnell zusenden können. Und wenn Sie auch ein “facebooker” sind, dann uns gern auch dort mitteilen.
Und hier noch einmal unsere Telefon-Nummer: 04521-80010.
Auf Wiederhören und Wiedersehen bei der Premiere !

Die Eutiner Festspiele sagen: danke, danke, danke! Und: Auf geht’s schon wieder!

Nachdem wir uns von einer anstrengenden, aber auch erfolgreichen Spielzeit 2013  mit Urlauben erholt haben, melden wir uns zurück und sagen:  Danke, liebes Publikum für Ihre Treue und zahlreichen Besuche. Danke, liebe Freunde, Förderer, Sponsoren und Stifter für Ihre breite Unterstützung – nicht nur in finanzieller Hinsicht. Danke, liebe Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Eutin, die sich durch persönliches Engagement einbrachten. Danke, liebe Mitglieder der Kulturgenossenschaft, die die Festspiele fest im Zukunftsblick haben. Danke, allen Mitglieder unseres  Fördervereins, die zur Stelle sind, wenn es um notwendige, wichtige Anschaffungen geht. Danke, an die Medienvertreter, für informative Berichterstattungen vor und hinter den Kulissen.

Last, but not least an unsere etwa 200 Mitarbeiter der abgeschlossenen Spielzeit!

Danke an Dominique Caron – als Intendantin sowie Regisseurin zweier begeisternd inszenierter Werke mit Gefühl und Leidenschaft. Danke,  Urs-Michael Theus, für die erfolgreiche Zusammenführung so vieler Instrumentalisten zu einem anspruchsvollen Festspiel-Orchester. Danke, Gabriele Pott, für die feinfühlige Zusammensetzung des stimmgewaltigen Chores. Danke, Ursula Wandares, für die wundervollen Bühnenbilder und Kostüme. Danke, Klaus-Emil Zimmermann, für ein auf den Punkt genaues und imposantes Lichtdesign. Danke, liebe Solisten, Choristen sowie Orchestermitglieder dies- und jenseits des Atlantiks für die guten Stimmen, Klänge und Darbietungen. Danke unseren vielen, engagierten Statisten. Danke, liebe Mitarbeiter, für die „unsichtbaren“ Leistungen hinter den Kulissen in den Bereichen: Dramaturgie, Regie-Assistenz, musikalische Assistenz, Inspizienz, Requisite, Bühnenbau und -technik, Beleuchtung, Tontechnik, Malerei, Technik, Schneiderei, Garderobe, Maske, Ordnerpersonal sowie Kartenzentrale, Buchhaltung, Sekretariat und Künstlerisches Betriebsbüro. Und natürlich: Danke, lieber Wettergott, für einen Freilicht-Opern-Sommer wie er schöner nicht sein konnte.

Und schon geht’s weiter: 2014 fest im Blick!

Die Vorbereitungen für die kommende Opern-Saison laufen bereits auf vollen Touren: Dominique Caron tourt durch Deutschland, um bei Vorsingterminen die passenden Künstler für die Oper „Der Troubadour“ („Il Trovatore“) und das weltweit bekannte Musical „Anatevka“ zu finden.  Generalmusikdirektor Urs-Michael Theus steht in engem Kontakt mit der School of Music der Kansas University in Lawrence/USA bezüglich talentierter Musiker. Ursula Wandaress plant zurzeit für die Inszenierungen die Kostüme und Bühnenbilder. Die Anatevka-Regisseurin Anette Leistenschneider wird in wenigen Wochen weitere Details abstimmen. Und das Büro-Team: Es erarbeitet die Kinderprogramme- und Konzerte in der Opernscheune und die zusätzlichen Rahmenprogramme auf der Seebühne. Die neuen Flyer werden für den Druck vorbereitet, erste Künstlerverträge müssen geschrieben werden, Mitarbeiter- und Künstlerbewerbungen bearbeitet, Werbung geplant werden – und, und, und …

 Der Vorverkauf startet  - Kartenpreise auch 2014 stabil!

Ab sofort können die Karten für die Festspiel-Saison 2014  (4. Juli bis 23. August 2014) bestellt werden – zur Zeit ausschließlich per Telefon 04521-80010 oder per EMail:  info(at)eutiner-festspiele.de – in die Kartenzentrale der Festspiele. Bis zum 31.12.2013 gilt, wie in den Vorjahren, auch ein Frühbucherrabatt von 10 Prozent. Die bereits vorbestellten Tickets werden in den kommenden Tagen versandt. Die Kartenpreise bleiben, wie in den Vorjahren, stabil. Um die Wirtschaftlichkeit und die hohe Qualität der Eutiner Festspiele zu gewährleisten, wird ab 1. Januar 2014 die übliche Vorverkaufsgebühr von zehn Prozent erhoben. Weiterhin erhalten geblieben sind zehnprozentige Rabatte für Inhaber der NDR-Kulturkarte und von Senioren-Pässen.

Und, ganz wichtig für unseren Zuschauer-Nachwuchs –  exakt zum Thema Oper: Neu  eingeführt wurde ein Kinder-Rabatt (bis 16 Jahre) von 25 Prozent für alle Preiskategorien!

Also: Wir bleiben gut dran. Mit Ihnen natürlich! 

Für die Zukunft arbeiten die Eutiner Festspiele daran, die Verbindung zu ihrem Publikum sowie den Freunden, Förderern, Sponsoren und Stiftern stabil wie aktiv zu halten und auszubauen – um unsere auch qualitative Einzigartigkeit auf der idyllisch gelegenen Seebühne zu erhalten.

Langer Final- und Danke-Applaus für die Eutiner Festspiele 2013!

Wunderbare Gala-Abende, eine ausgezeichnete Moderation, elegante Sommer-Dunkelheit am Himmel – mit Mond und Sternen, Feuerwerk, bewegende Worte und Dankesblumen. Und vor allen Dingen: Ein fesselnder Blick zur Spielzeit 2014 mit dem weltweit berühmten Musical “Anatevka” und Verdi’s hinreissender Oper “Der Troubadour”. Die Eutiner Festspiele 2013 sagen allen Zuschauern herzlich Dankeschön und informieren ab heute über alles Neue! Auf Wiedersehen!

Eutiner Festspiele 2014: Verdi-Oper “Der Troubadour” (Il Trovatore) und Musical-Hit “Anatevka”!

Zwei komplette Neuinszenierungen für die Spielzeit 2014: Große Oper, weltweit berühmtes Musical. Dazu ein spannendes Jugendprojekt “Der geheime Garten” und wieder Überraschungen für ganz junge Festspielbesucher 2014. Die Eutiner Festspielleitung hat schon die komplette Spielzeitstruktur und die Aufführungsplanung: 28. Juni 2014 bis 23. August 2014. Mit Verdi’s hinreissender Oper “Der Troubadour” – von Irrungen und Wirrungen der Liebe, Macht und Gefühls-Schicksalen mit großer Melodien-Architektur – wird Dominique Caron auf der Seebühne auch neue faszinierende, optische Signale von Spannung und Verschlungenheit darstellen.

Mit Anette Leistenschneider, für das weltweit berühmte Musical “Anatevka”, bringen Dominique Caron und Urs-Michael Theus eine freilufterprobte Regisseurin mit aktueller, zeitorientierter Professionalität in die kommende Spielzeit. Und um aus “Anatevka” melodiös zu zitieren: “Wenn ich einmal reich wär…” – die neue Spielzeit 2014 der Eutiner Festspiele wird ein reiches Erlebnisprogramm bieten!

Glückwunsch und beste Perspektiven: Dominique Caron für 3 weitere Jahre Intendantin der Eutiner Festspiele!

In der nunmehr zweiten Spielzeit begeistert Intendantin Dominique Caron das Publikum der Eutiner Festspiele mit ihren erfolgreichen Inszenierungen. „Unter Würdigung ihrer bisherigen Leistungen verlängern wir den Vertrag mit Ihnen für die Spielzeit 2014 bis einschließlich der Spielzeit 2016“,  verkündete Geschäftsführerin Tina Ziegler. Und weiter: „Mit Dominique Caron habe ich einen künstlerischen Profi an meiner Seite, mit dem die Zusammenarbeit große Freude macht.“ „Ich bin seit vielen Jahren den Festspielen eng verbunden und freue mich sehr, auch die kommenden Spielzeiten an diesem wunderbaren Ort tätig sein zu dürfen“, dankte Dominique Caron über das ihr entgegenbrachte Vertrauen. Mit der Vertragsverlängerung setzen die Eutiner Festspiele ein positives Signal in die Zukunft der wirtschaftlichen und touristischen Region, der kulturellen Landschaft und mit Blick auf die Landesgartenschau 2016 in Eutin. Zugleich wird damit auch das Vertrauen bestätigt, das Sponsoren und Förderer während des Neustarts in die Festspiele gesetzt haben. Die Personalentscheidung fiel in Abstimmung mit dem Festspiel-Beirat, bestehend aus Hans-Wilhelm Hagen, Volker Clausen, Arend Knoop, Helge Tesnau, und Dr. Joachim Scheele, und dem Gesellschaftervertreter Klaus Hoth.  Alle waren sich einig, dass es der künstlerischen Arbeit Carons zu verdanken sei, dass die älteste Freilicht-Oper Schleswig-Holsteins einer positiven Entwicklung entgegen strebe. Zur Zeit arbeiten die Geschäftsführung, Intendanz und der Beirat an der Planung und Entscheidung der Inszenierungen für das kommende Festspieljahr. Welche Stücke 2014 zur Aufführung kommen werden, wird noch während der jetzigen Spielzeit im Rahmen eines Pressegesprächs verkündet.

 

 

Große Zuschauer- wie Pressebegeisterung für “Die Zauberflöte” der Eutiner Festspiele 2013!

“Liebe, Fantasie und Zauber”, wie es auf den Plakaten von “Die Zauberflöte” von Anfang an stand, zeigt auch die wunderbare Inszenierung von Dominique Caron und ein großes Orchesterspiel unter der Leitung von Urs-Michael Theus. Das, was schon auf der Generalprobe von Mozart’s berühmter Oper von den Besuchern erlebt wurde, zeigte die Premiere am vergangenen Freitag mit allen Aspekten eines wertvollen Festspiel-Erlebnisses, über das man noch lange spricht: Die Atmosphäre eines märchenhaften Sommerabends, die Vor-Emotionen der hereinströmenden Besucher, das Bühnenbild, die kreativen Kostüme, die Soli, der besondere Klang der Musik.

Ein mitreißender Festspielabend, ein langer Premierenapplaus, ein gutes Gefühl bei allen und für die Weltopern 2013 der Eutiner Festspiele. Mit “Carmen” und “Die Zauberflöte” ist diese Festspiel-Saison ein Signal für beste Abende mit Anspruch, Stil und Kulturgenuss.